Herbstzeit – Erkältungszeit

Herbst- Beginn der Erkältungszeit

Was hilft uns, wenn uns die Erkältung erwischt. Man kann sie leider nicht immer verhindern, aber mit den richtigen Mitteln verkürzen. In der TCM unterscheidet man nach den Kriterien „Wind-Kälte“ oder „Wind-Hitze“. Wann hilft uns der altbewährte Ingwer-Tee oder besser ein Pfefferminz-Tee?

Frischer Ingwertee ist ein hervorragendes Hausmittel gegen Erkältungen, wenn sie durch „Wind-Kälte“ entstanden sind und sich in der Anfangsphase befinden. Wenn Sie nach einem kalten, nassen Herbsttag durchfroren und durchnässt nach Hause kommen, Sie sich kalt fühlen vom Kopf bis zu den Füßen ist er der Ingwer-Tee das beste Mittel. Ich empfehle den Tee mit etwas braunem Zucker oder Honig zu verfeinern, da die Schärfe des Tees etwas abgemildert und harmonisiert wird. Legen Sie sich nach dem Trinken in das warme Bett oder für 20 Minuten in die warme Badewanne und gönnen Sie sich genügend Schlaf!

Der Ingwer-Tee ist bei einer Erkältung, die schon weiter fortgeschritten ist kontraindiziert. Wenn der Husten und Schnupfen mit gelben Schleim einhergeht. Der gelbe Schleim ist ein Hitzezeichen. Der Ingwer-Tee soll bei Kälte das Schwitzen auslösen, damit die Kälte den Körper über die Poren und die Haut verlassen kann. Danach sollte man ihn wenn überhaupt nur noch sehr stark verdünnt trinken.

Wenn Sie durch „Wind – Hitze“ angegriffen werden, dann sollten Sie keinen Ingwer-Tee  trinken, denn der Tee würde die Hitze verschlimmern. Ein Pfefferminztee wäre hier das Mittel der Wahl. Wenn „Wind-Hitze“ die Erkrankung auslöst beginnt sie plötzlich mit starken Halsschmerzen, Gliederschmerzen und eventuell Fieber.

In der TCM gibt es für die Fälle von Wind-Kälte und Wind-Hitze auch zwei tolle klassische Kräuter-Rezepturen, die es als Granulat gibt und meiner Meinung in keiner TCM-Hausapotheke fehlen sollten: „Gui Zhi Tang“ und „Yin Qiao San“. Eine Alternative sind die Kräuterextrakt-Tabletten „Ilex- 15“ der Firma Seven Forests. In akuten Fällen stellt die Kaiser-Apotheke in Bonn eine individuelle Kräuter-Rezeptur nach meinen Anweisungen für Sie her.

Möchten Sie mehr darüber erfahren und vielleicht eine kleine Hausapotheke einrichten, berate ich Sie sehr gerne. Einen Beratungstermin können Sie telefonisch unter 02241-203093 oder Online über meine Webseite www.tcm-hangelar.de oder bei Jameda verienbaren.

Bleiben Sie gesund Ihre Marita Gierlich

Schreibe einen Kommentar

Termin buchen

Termin buchen
Schließen