Frühling / Element Holz

Frühling – Die Sinne erwachen –


Nach einem langen, kalten und dunklen Winter freut sich die Natur und auch wir Menschen auf den Frühling. Die Natur mobilisiert alle Kräfte, um ihr grünes, buntes Kleid zu zeigen. Auch wir Menschen erwarten den Frühling, wir beginnen in unseren Gärten die Spuren des Winters zu beseitigen, schneiden die Bäume, pflanzen neue Blumen, Kräuter etc.

Wir sollten unseren Körper auch auf die Energie des Frühlings vorbereiten, die Spuren des Winters sollten beseitigt werden. Zum Frühling gehören aus Sicht der TCM die Organe Leber und Galle. Sie haben eine reinigende und unsere Energien aktivierende Funktion. Durch unsere Ernährung können diese positiven Eigenschaften aktivieren und neue Energien fließen lassen.

Die Farbe des Frühlings ist grün, so sollten wir bei unserem Einkauf darauf achten Gemüse wie Spinat, Brokkoli, Stangensellerie, Mangold, grünem Spargel, Kräuter wie Petersilie, Kresse, Brennnessel, Löwenzahn, Bärlauch auszuwählen. Eine milde Schärfe wird benötigt um die Ausbreitung und Verteilung der Energien zu gewährleisten.  Radieschen, Frühlingszwiebel, Lauch etwas Knoblauch und Pfeffer. Mit scharfen Gewürze wie z.B. Pfeffer, Knoblauch, Chili sollte leicht und unterstützend gewürzt werden.

Der sauren Geschmack gehört ebenfalls zum Frühling, durch die Gabe von etwas Zitrone, Limette oder Essig zum Schluss des Kochvorgangs kann dieser sehr gut unterstützt werden. So wirkt jede Speise aktivierend auf Leber und Galle.

Der bioklimatische Faktor Wind und die Emotionen Zorn und Ärger haben einen negativen Einfluss auf unseren Körper und die Organe Leber und Galle. Es treten z. B. vermehrt Beschwerden wie seitliche Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Migräne auf. Der Energiefluss der Leber ist blockiert und Hitze in der  Gallenblase können diese Beschwerden verursachen. In diesen Fällen können wir durch unsere Ernährung und Bewegung, die unsere Energien zum Fließen bringen bereits selber Linderung verschaffen. Stagniert unser Energiefluss kommt es im Frühjahr durch den Wind zum Heuschnupfen. Der Wind besitzt die Fähigkeit unsere Körperporen zu öffnen und unsere Qi-Zirkulation zu blockieren.

Zum Abschluss noch einen wertvollen Tipp:
 Die Heilpflanze des Frühlings ist die Brennnessel, bereiten Sie sich einen Tee:
1- 2 TL getrockneten oder frischen Brennnessel-Blätter mit 250 ml Wasser aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und am besten morgens trinken. Frische Brennnessel-Pflanzen oder Saat sind bei der Firma Rühlemann’s Kräuter- und Duftpflanzen im Internet erhältlich, HYPERLINK „https://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de“ www.kraeuter-und-duftpflanzen.de. Sie können auch täglich einen Liter Tee für max. 6 Wochen trinken, als Frühjahrs-Kur.  
Alternativ können Sie 3x täglich 1 EL Brennnessel -Saft der Firma Salus aus dem Reformhaus einnehmen.

Es gibt viele Tipps und Rezepte, die den Frühling in uns und unseren Organen aktivieren. Möchten Sie mehr Infos, Tipps und Rezepte, berate ich Sie gerne zu diesen Themen. Starten Sie gestärkt in das Frühjahr, ich begleite Sie gerne!
Vereinbaren Sie einen Termin unter 02241-203093 oder schicken mir Ihre Fragen per Mail an marita.gierlich@netcologne.de

Ihre Marita Gierlich

Termin buchen

Termin buchen
Schließen